Einführung in das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit     

                                  Am besten einen ruhigen Ort wählen, eine Kerze anzünden und sich Zeit nehmen.

  1. Ich finde mich bewusst ein in Gottes Gegenwart

Ich stelle mir vor Augen, dass er für mich da ist. Und auch ich will jetzt ganz da sein mit meinem Körper, mit allem, was mich bewegt und werde still. (Wahrnehmungsübung)

 

  1. Ich bitte Gott um seinen Geist und um den Mut, dass ich die Wirklichkeit des Tages mit seinen Augen anschauen und zulassen kann, was war……

 

  1. Den Tag anschauen:

Mit einer liebenden Aufmerksamkeit – ohne Bewertung und Beurteilung – wende ich mich dem zu, was heute bzw. gestern war: in mir, durch mich, um mich……

Und so lasse ich den heutigen oder gestrigen Tag noch einmal an mir vorüberziehen, Stunde für Stunde Ort für Ort, Begegnung um Begegnung. Ich spüre dabei dem nach, was mich bei all dem bewegt hat.

Dabei versuche ich, das für mich Entscheidende noch einmal bewusster wahrzunehmen.

 

  1. Vor Gott bringen, was ich wahrgenommen habe

Mit dem, was jetzt in mir lebendig ist, komme ich mit Gott ins Gespräch:

Für das, was ich als gut, schön, gelungen, geschenkt erkenne  ….

danke ich ihm.

Für das, was an Versagen oder Schuld oder Verletzung deutlich wurde, bitte ich um Vergebung und Heilung.

Auch das, was vielleicht an Betroffenheit, Unruhe, Sehnsucht oder Hoffnung in mir ist, kann ich ihm sagen.

Ich darf ihm alles überlassen und mich seiner Liebe und seinem Erbarmen anvertrauen.

 

  1. Auf den kommenden Tag zugehen oder auf den Tag, der vor mir liegt:

Ich nehme kurz in den Blick, was heute oder morgen auf mich wartet.

Ereignisse, Hoffnungen und Sorgen übergebe ich Gott. Ich bitte ihn um Kraft für den Tag, der vor mir liegt.

><>              <><
Zwischen verordneter Zwangspause und doch etwas tun wollen
Es ist gar nicht so einfach, manches auch zu lassen. Keine Gottesdienste, keine Veranstaltungen, minimierter Austausch. Es soll helfen, dem Coranvirus Einhalt zu gebieten. Dennoch brauchen wir eine solide Kultur der Begegnung. Ganz neue Möglichkeiten öffnen sich. Immer ist es die Frage, wie sehr möchte jeder in Kontakt treten? Wie wäre es, zu einem bestimmten Zeitpunkt Kontakt zu haben?

Austausch über den Text der fortlaufenden Bibellese

Austausch über einen Impuls den jemand hatte

Jeder mit einer Tasse Tee oder Kaffee ins Gespräch kommen

usw.

Rein technisch kein Problem, wer einen Computer hat.

Lasst es mich wissen und wir vereinbaren eine Uhrzeit.